Fragen zur Ballschule Heidelberg

Ballschule allgemein

Was ist die Ballschule Heidelberg?


Die Ballschule bietet wissenschaftliche Konzepte, welche die Allgemeinmotorik von Kindern fördern. Mit der Hand, dem Fuß und dem Schläger werden Kinder "vom Allgemeinen zum Spezifischen" in die Welt der Sportspiele eingeführt.




Wieso brauchen Kinder die Ballschule?


Kinder entfernen sich heute zunehmend von der Bewegungswelt, die im deutsprachigem Raum zuletzt nur die Generation der 1990er kannte. Experten sprechen von einer "Generation @". Genau diesem Problem wirkt die Ballschule entgegen und macht die Kultur des Straßenspielens wieder zum Trend.




Was unterscheidet die Ballschule von anderen Ballsportvereinen, wie z.B. einem Fußball- oder Tennisverein?


Die Ballschule ist sportartenübergreifend. Wir spielen nicht Fußball und Handball und Volleyball, sondern allgemeine Ballspiele, in denen Basiskompetenzen gefördert werden, die für alle Ballsportarten benötigt werden. Konkretes Beispiel: Sowohl im Fußball, im Handball als auch im Volleyball -ja sogar im Tennis - ist es notwendig, die Flugbahn eines Balles zu erkennen und Lücken zu erkennen, um den Ball dorthin zu spielen. Die dafür nötigen Techniken (Schuss, Wurf, Schlag) sind freilich spezifisch je Sportart - und genau das ist die Schnittstelle zum Sportverein. Das Kind erlernt in der Ballschule die Basiskompetenzen und im Sportverein die Technik.





Kurse

Was ist der Unterschied zwischen der ABC-Ballschule und der Mini-Ballschule?


Die ABC-Ballschule richtet sich üblicherweise an Kinder im Alter von 6-8 Jahren (1. und 2. Klasse Volksschule), die Mini-Ballschule an Kinder im Alter von 3-5 Jahren (Kindergarten-Alter). Ein Leitsatz der Ballschule Heidelberg ist die sogenannte "Entwicklungsgemäßheit" - das heißt, dass die Komptenzen der Kinder altersgerecht gefördert werden (selbst in der Mini-Ballschule werden die Aufgaben an die Kinder idividuell abgestimmt, je nach Alter & Entwicklung).




Mein Kind wird 6 Jahre - soll ich es noch zur Mini-Ballschule oder bereits für die ABC-Ballschule anmelden?


Diese Frage kann nur individuell pro Kind beantwortet werden. Die Altersangaben sind Richtwerte über "durchschnittliche" Kinder - jedes Kind ist aber individuell. Es gibt 4-jährige, die motorisch schon sehr gut entwickelt sind und in der Mini-Ballschule unterfordert sind, umgekehrt gibt es 7-jährige Kinder, die noch motorische Defizite aufweisen. Es ist auch die Aufgabe unserer Übungsleiter, dein Kind zu beurteilen und eine Empfehlung abzugeben, damit dann letztlich im gemeinsamen Einvernehmen eine Einstufung im Sinne Deines Kindes erfolgt.




Wann findet die Ballschule statt - und wielange dauert ein Kurs?


Die Ballschule findet einmal wöchentlich statt, eine Einheit dauert 50 min.




Was kostet die Kursteilnahme?


Die Anmeldung zur Mini-Ballschule oder ABC-Ballschule kostet 100 EUR pro Kind und Semester (analog zu den Schulzeiten, d.h. je nach Semester 17 oder 18 Wochen). Die ersten beiden Einheiten eines Semesters gelten als Schnupper-Einheiten. Ihr könnt Euch also in aller Ruhe ein Bild machen und dann entscheiden, ob Ihr am Semester teilnehmen wollt. Wir empfehlen, Dein Kind zusätzlich als Vereinsmitglied anzumelden (25 EUR / Jahr) - als Mitglied ist es im Zuge der Kurse unfall-versichert - obendrein erhält es ein qualitativ hochwertiges Sport-Funktionsshirt mit dem Logo unserer Ballschule.




Kann mein Kind während eines Semesters einsteigen?


Ja, sofern es noch freie Plätze im jeweiligen Kurs gibt. Wenn es freie Kapazitäten gibt, dann bieten wir Monatspakete an (Kosten: 7 EUR / Termin mal Anzahl Termine pro Monat).




Ich habe 2 oder mehr Kinder - habt Ihr ein spezielles Angebot für Geschwister?


Wir sind selbst allesamt Eltern und kennen die Kernaufgaben der Eltern: Transport und Payment Services :-) Deswegen bieten wir einen sogenannten Geschwisterkurs an - hierbei finden Mini-Ballschule und ABC-Ballschule parallel statt. Damit müsst Ihr Eure Kinder nur einmal bringen und holen. Was wir nicht anbieten, ist der sogenannte Geschwister-Rabatt. Anders formuliert: Wir bieten den Geschwister-Rabatt für alle an. Das hat einen technischen Hintergrund: Ursprünglich haben wir den Semester-Kurs mit 110 EUR kalkuliert - jedes weitere Geschwister sollte dann 100 EUR kosten. Unser Online-Buchungs-Modul hat uns aber keine Möglichkeit geboten, den Geschwister-Rabatt umzusetzen. Somit haben wir uns entschlossen, den vergünstigten Preis von 100 EUR für alle anzuwenden.





Sonstige

Darf/soll/muss ich am Kurs teilnehmen?


Nein, während des Kurses sollen sich Deine Kids ganz auf die Bälle konzentrieren und nicht daran denken, ob es Mama und Papa gefällt. Ausnahme: In der Mini-Ballschule ist es oft gut und ratsam, während der ersten Einheiten anwesend zu sein, um dem Kind ein Gefühl der Vertrautheit zu vermitteln. Die Entscheidung, wie lange das Kind begleitet werden soll, muss im Einzelfall getroffen werden.




Gibt es auch Wettkämpfe (Meisterschaften, etc.), an denen meine Kinder teilnehmen?


Nein, das ist etwas, was uns von den meisten Sportvereinen unterscheidet. Wir üben einmal die Woche, haben aber keine Wettkämpfe, Meisterschaften, etc. am Wochenende - weder zuhause noch auswärts. Die Ballschule ist damit sehr familienfreundlich!




Mein Kind will eine bestimmte Sportart (z.B. Fußball, Tennis, ...) spielen - warum soll es dennoch in die Ballschule?


Es liegt in der Natur eines Kindes, dass es gerne neue Spiele bzw. Sportarten ausprobiert. Fast jede Sportart hat ihre eigene, spezifische Technik, die erlernt werden muss (z.B. Vorhand, Rückhand, Volley, etc. beim Tennis) - wenn hier nicht rasch Erfolgserbnisse eintreten, verliert ein Kind sehr rasch die Freude an der Sportart. In der Ballschule ist es unser oberstes Gebot, dem Kind Erfolgserlebnisse zu bescheren. Wenn das Kind Erfolg hat, machen wir als Übungsleiter unsere Arbeit richtig (Prinzip der Entwicklungsgemäßheit). Das Kind behält die Freude am Ballsport! Wir geben dem Kind außerdem einen Einblick in unterschiedliche Ballsportarten - das Kind kann selbst erfahrne, ob es Bälle lieber kickt, wirft oder schlägt, sprich, auf welche Sportart es sich in der Folge spezialisieren will. PS: Ein nicht ganz unbekannter Tennis-Spieler namens Roger Federer hat sich erst im Alter von über 10 Jahren für Tennis und gegen Fußball entschieden. Bis dahin hat er leidenschaftlich gerne mit jedem Ball gespielt, der ihm in den Weg kam ...




Habt Ihr auch ein Ballspiel-Angebot für Jugendliche & Erwachsene?


Sehr gute Frage, leider noch ein wenig zu früh! Wir arbeiten daran. Wir hoffen, Euch diesbezüglich bald mit Neuigkeiten überraschen zu können. Bleibt am Laufenden und abonniert unseren Newsletter!